• 2022-06-22_Neuer Anlauf für das TMD-Lager am Rhein im Wasserschutzgebiet

    2022-06-22_Neuer Anlauf für das TMD-Lager am Rhein … Auch bei der nun gewünschten Verdopplung der Halle spielt das Wasserrecht eine Rolle. In der Klimaliste gibt es Zweifel, ob der Anbau überhaupt betrieben werden kann angesichts des Lagersortiments von TMD Friction – Antworten dürfte es im Rahmen des Bauantrags geben, der in den nächsten Monaten ausgearbeitet werden soll. Nach den Erfahrungen mit Rossmann darf man davon ausgehen, dass das Baudezernat genau hinschaut. Geplant ist, die bestehende Halle in gleicher Größe noch einmal zu bauen. Das ergäbe eine Gesamtfläche von 12 500 Quadratmeter. TMD braucht nach eigenen Angaben den zusätzlichen Platz dringend. Derzeit werden über das Lager jährlich rund 1,4 Millionen Teile…

  • auf weißem Hintergrund unterschreibt ein schwarzer Füller mit goldener Feder

    2022-02-10_KSTA_LB_Mehr Lärm, mehr Verkehr, schlechte Luft

    Im konkreten Fall wird es dem Bürger besonders schwer gemacht, die Verfahren zu durchschauen und angemessen mitzubestimmen. Dennoch: Noch bis Montag, 14. Februar, gibt es beim Büro Stadtplanung (Hauptstraße 101 in Wiesdorf) die Möglichkeit, Fragen zu stellen und mündliche wie schriftliche Einwände abzugeben.

  • 2021-11-19_KSTA_70 neue Stellplätze in Rheindorf geplant

    70 weitere Stellplätze auf freiem Feld und zulasten der Landschaft – das sei einfach zu viel an Flächenverbrauch hielt Klaus Wolf (Grüne) dagegen. Und auch Benedikt Rees (Klimaliste) warnte, es sei „ein falsches Zeichen, dem Parkdruck nachzugeben“ und einfach mehr Parkplätze zu bauen. Auch die Hitdorfer könnten die S-Bahn-Station mit dem Bus oder Fahrrad erreichen. Notfalls wäre ein Parkdeck über dem vorhandenen Parkplatz noch ein äußerster Kompromiss, nicht aber die Versiegelung weiterer Flächen.

  • NABU will Freiflächen erhalten – Der Verband kritisiert die Flächenversiegelung als Begünstigung der Flutkatastrophe

    2021-08-19-KSTA-Nabu will Freiflächen erhalten Der Verband kritisiert die Flächenversiegelung als Begünstigung der Flutkatastrophe   Das ist genau das, was die Klimaliste im Leverkusener Rat erreichen will aber dabei sogar von den Grünen in allen entsprechenden Anträgen niedergestimmt wird.