• auf weißem Hintergrund unterschreibt ein schwarzer Füller mit goldener Feder

    2022-03-21_KSTA_Kommentar_Der Plan ist kein Zukunftsplan

    Dass man sich in der Bauverwaltung immer noch vorstellen kann, Felder und Wiesen, womöglich auch noch Baumbestände für Neubaugebiete zu opfern, ist korrekturbedürftig. Weder ist es zukunftsgerichtet noch nachhaltig noch vernünftig, landwirtschaftliche Flächen zu opfern. ... Zuletzt: Der Krieg Russlands zeigt, wie fatal es ist, wenn ein Land sich nicht selbst versorgt. Zur Zeit geht es „nur“ um Öl, aber was ist mit unserer Nahrung? Weil Deutschland sich schon jetzt nicht mal zu 90 Prozent auf eigener Fläche ernährt, verbieten sich neue Häuschen, Terrassen, Garagen und gepflasterte Zufahrten auf Wiesen und zum Teil auf 1a-Äckern. Auch in Leverkusen. Dieser Plan sollte so nicht kommen.

  • auf weißem Hintergrund unterschreibt ein schwarzer Füller mit goldener Feder

    2022-02-24_KSTA_Kommentar_Intransparenz ist großes Problem

    Wenn es in Leverkusen eine Lehre aus dem Desaster um die Autobahn-Erweiterung gibt, oder aus der Planung der Hochdruck-Gaspipeline, dann die, dass große Pläne, die in übergeordneten Amtsstuben gemacht werden, möglichst früh von den eigentlich Betroffenen kontrolliert werden sollten.

  • 2021-10-28_KSTA_LB_Den kleinen Parteien gebührt Dank

    2021-10-28_KSTA_LB_Den kleinen Parteien gebührt Dank zum Vergleich folgt die Original E-Mail an KSTA: Sehr geehrte Damen und Herren, bitte veröffentlichen Sie folgenden Leserbrief, bitte nur ungekürzt: Jetzt muss man in beiden Leverkuener Zeitungen lesen, Bürger- und Klimaliste würden mit „hektisch“ gestellten eigenen Anträgen gegen den Ausbau der A3 die Schlagkraft der Initiative „Keinen Meter mehr“ schwächen. Genau umgekehrt wird ein Schuh draus. Als die Vertreter von CDU, SPD und Co. noch rätselten, um was genau es bei „Tunnel statt Stelze“ an der A1 eigentlich geht, hatte die Klimaliste schon längst beantragt, den Widerstand gegen den Ausbau der A3 mit einzubeziehen und die Stadt zum solidarischen Betritt beim Bündnis der anderen…