• 2021-06-23-Widerstand gegen Investment

    Benedikt Rees von der Klimaliste hat einen Gegenantrag gestellt, jetzt meldet sich auch der Deutsche Gewerkschaftsbund in der Sache zu Wort. DGB-Chef Scheumer nennt das Vorhaben einen „unfassbaren Vorgang“ und fordert vom Rat, den Vorgang zu stoppen. Stattdessen könne dort durch Um- und Neubau ein Wohnheim für Auszubildende entstehen, denn der Wohnungsmarkt für Azubis sei prekär.

  • 2021-06-21-DGB fordert Azubi-Wohnen in Schlebusch – „Christophorushaus“

    Schlebusch Die Caritas gibt Ende des Jahres das „Christophorushaus“, eine sozialtherapeutische Einrichtung für Sucht- und Alkoholabhängige an der Von-Diergardt-Straße, auf. Jetzt geht es in der Politik darum, was anstelle des Altbaus auf der Fläche geschehen soll. Der Deutsche Gewerkschafsbund wirft der Stadt in dem Zusammenhang einen „unfassbaren Vorgang“ vor.

  • 2021-05-31-KSTA-LEV-Christophorus-Haus soll weg

    Private Investorin plant Eigentumswohnungen anstelle der sozialtherapeutischen Einrichtung #_2021-05-31-KSTA-LEV-Christophorus-Haus soll weg 2021-05-31-KSTA-Kommentar-Beispiel sozialer Entmischung Das Christophorus-Haus soll weg, anstelle des Heims will eine Investorin ein Wohnhaus mit Tiefgarage und 14 Wohnungen bauen. Sie schließt ausdrücklich aus, geförderte Wohnungen, also Sozialwohnungen, zu bauen. Doch es gibt eine Hürde, denn man darf nicht einfach Eigentums- oder Mietwohnungen auf dem Grundstück bauen. Eine frühere Generation in Stadtrat und Verwaltung hat das im Bebauungsplan so festgelegt. Wörtlich hat man damals für das Grundstück bestimmt, dass darauf nur Gebäude „für den Gemeinbedarf (Zweckbestimmung – sozialen Zwecken dienende Einrichtungen)“ stehen dürfen. Ob das so bleibt, ist offen.