eine Teilstadt mit Ein- Mehrfamilienhäuser ein drittel im Wasser versunken

2022-02-21_KSTA_Juli-Hochwasser spülte 1000 Liter Altöl in die Dhünn

eine Teilstadt mit Ein- Mehrfamilienhäuser ein drittel im Wasser versunken
Download
Download is available until [expire_date]
  • Version
  • Download 2
  • Dateigrösse 111.98 KB
  • Datei-Anzahl 1
  • Erstellungsdatum 21. Februar 2022
  • Zuletzt aktualisiert 21. Februar 2022

2022-02-21_KSTA_Juli-Hochwasser spülte 1000 Liter Altöl in die Dhünn

2022-02-21_KSTA_Juli-Hochwasser spülte 1000 Liter Altöl in die Dhünn

Zahlreiche Grundstücke in Schlebusch wurden verunreinigt – Ursache in ehemaliger Spedition.

Das Hochwasser im Juli hat vieles weggespült: Fußbälle, Regenfässer, Gartenstühle, Rasenmäher, Spielgeräte sah man flussabwärts treiben. Der teils beißende Gestank, der den Fluten entstieg, ließ viele gleich Böses ahnen. Zu recht, wie man heute weiß. Chemikalien- und Öltanks leerten sich in Opladen, da bekamen nicht wenige sogar Kopfschmerzen von dem Aroma. Aber auch Schlebusch war schwer betroffen, denn da entleerte sich ein Tank, in dem wahrscheinlich über Jahrzehnte 1000 Liter Altöl gestanden haben – den Eigentümern soll der Tank bis zum Hochwasser unbekannt gewesen sein.

Print Friendly, PDF & Email