2022-04-19_RP_Die Förderung der „Essbaren Stadt“ wird fortgeführt

Download
Download is available until [expire_date]
  • Version
  • Download 0
  • Dateigrösse 58.65 KB
  • Datei-Anzahl 1
  • Erstellungsdatum 19. April 2022
  • Zuletzt aktualisiert 19. April 2022

2022-04-19_RP_Die Förderung der „Essbaren Stadt“ wird fortgeführt

2022-04-19_RP_Die Förderung der „Essbaren Stadt“ wird fortgeführt

In­fo Al­le In­for­ma­tio­nen und For­mu­la­re sind on­line un­ter www.​due​ssel​dorf.​de/​ess­ba­re-​stadt ab­ruf­bar. Auf der di­gi­ta­len Kar­te maps.du­es­sel­dorf.de lässt sich un­ter dem Rei­ter Um­welt, Na­tur und Nach­hal­tig­keit zu­dem an­zei­gen, wo sich die bis­lang rund 130 Stand­or­te der „Ess­ba­ren Stadt“ be­fin­den.

Das Pro­jekt läuft seit 2019 er­folg­reich und bie­tet kos­ten­lo­se Bio-Hoch­bee­te, Obst­bäu­me und Bee­ren­sträu­cher für Pri­vat­haus­hal­te und In­sti­tu­tio­nen.

DÜS­SEL­DORF | Auch 2022 soll Düs­sel­dorf wie­der „Ess­ba­re Stadt“ wer­den. Da­für wer­den ver­schie­de­ne Pro­jek­te ge­för­dert, so­wohl für Pri­vat­per­so­nen als auch für Schu­len, Ki­tas und Ver­ei­ne. Das Kon­zept ist, dass die Pro­jek­te auf öf­fent­lich er­reich­ba­ren Flä­chen an­ge­legt wer­den müs­sen, so­dass „grü­ne Oa­sen ge­schaf­fen“ wer­den, an de­nen Ern­ten und Na­schen für al­le er­laubt ist. Da­mit soll zu­dem auf The­men wie sai­so­na­le und re­gio­na­le Er­näh­rung, aber auch Müll­ver­mei­dung und den Schutz des Kli­mas auf­merk­sam ge­macht wer­den, hei­ßt es in der Mit­tei­lung der Stadt.

Seit dem 15. April ist es mög­lich, ein Bio-Hoch­beet zu be­stel­len – das kos­ten­los ge­lie­fert und von der Stadt fi­nan­ziert wird. Dar­in ent­hal­ten sind der Bau­satz, Er­de, Füll­ma­te­ri­al, Dün­ger und Saat­gut, auch Hil­fe beim Auf­bau und spä­te­ren Gärt­nern wer­den an­ge­bo­ten. Das Hoch­beet ist 80 mal 120 cm groß und wiegt rund 350 Ki­lo­gramm. Be­wer­ben kön­nen sich Ver­ei­ne, In­itia­ti­ven, Nach­bar­schaf­ten mit min­des­tens drei Be­tei­lig­ten, Kir­chen­ge­mein­den, Un­ter­neh­men, Schu­len und Ki­tas.