2022-05-08-KSTA_Radeln zum Landtag

[featured_image]
Download
Download is available until [expire_date]
  • Version
  • Download 0
  • Dateigrösse 36.00 KB
  • Datei-Anzahl 1
  • Erstellungsdatum 9. Mai 2022
  • Zuletzt aktualisiert 11. Mai 2022

2022-05-08-KSTA_Radeln zum Landtag

https://www.ksta.de/region/leverkusen/stadt-leverkusen/werbung-fuer-verkehrswende-warum-leverkusener-mit-dem-rad-nach-duesseldorf-fahren-39679834

ADFC beteiligt sich an einer Sternfahrt nach Düsseldorf

Schilder mit den Losungen „A1 Doppelbrücke stoppen“ und „Megastelze und A-3-Ausbau verhindern“ hat Alice Werner an ihrem Rad befestigt, da dies für sie das dringendste Thema in Sachen Verkehrswende ist: „Ich möchte nicht, dass so viele Autobahnen durch Leverkusen führen – fürs Klima nicht und für die Stadt nicht.“ Hedwig Fritz, die sich mit ihr unter anderen bei den „Parents for future“ engagiert unterbricht sie. Hier sei sprachliche Genauigkeit wichtig: „Die Autobahnen werden nicht doppelt so groß. Sie sollen doppelt so groß werden – aber das werden wir verhindern.“ Es sei höchste Zeit, den Bundesverkehrswegeplan zu prüfen, dieser sei ihrer Ansicht nach rechtswidrig.

Längst nicht für alle ist die Veranstaltung so hoch politisch. „Natürlich schwingt das Thema mit“, erklären die Mülheimer Freunde Lasse Welb und Danil Kretschmann, „aber in erster Linie sind wir zum Spaß dabei – wann hat man schon mal die Möglichkeit zu einer Fahrradtour wie dieser.“ Die beiden freuen sich schon auf den rund 40 Kilometer langen Rückweg – immer schön am Rhein entlang. Und das bei strahlendem Sonnenschein. www.verkehrswendejetzt.nrw