Schwarz-weiss-Zeichnung - Ein Mensch auf einem Fahrrad sitzend wirft ein Auto in die offene schwarze Mülltonne

Bessere Radwege auch. – Bezirk sagt ja zu Millionenprojekten in der City …

Schwarz-weiss-Zeichnung - Ein Mensch auf einem Fahrrad sitzend wirft ein Auto in die offene schwarze Mülltonne
Download
Download is available until [expire_date]
  • Version
  • Download 0
  • Dateigrösse 272.98 KB
  • Datei-Anzahl 1
  • Erstellungsdatum 23. November 2022
  • Zuletzt aktualisiert 23. November 2022

Bessere Radwege auch. - Bezirk sagt ja zu Millionenprojekten in der City ...

2022-11-23_RP_Bezirk sagt ja zu Millionenprojekten in der City

Im Zuge der Verkehrswende wurden weitere Fahrradschließanlagen für den Stadtbezirk I beschlossen. In Rheindorf an der Felderstraße (Höhe Netto), am Königsberger Platz, in der Pützdelle (vor Rossmann und Bäckerei) und an der Wupperstraße in Höhe Edeka, in Hitdorf gegenüber dem Brauhaus, am Krancafé und am Fähranleger. Küppersteg soll vier bekommen: an Bahnhof-Apotheke, Post, Kreisverkehr und Sparkasse. In Wiesdorf sind sechs Standorte geplant entlang der Hauptstraße, vor dem K1, auf dem Barmer Platz, Wiesdorfer Platz (Höhe P&C) und am Durchgang der Rathaus-Galerie auf südlicher Seite.

Einstimmig beauftragte die Bezirksvertretung die Verwaltung, weitere Verbesserungen des Radwegenetzes im Bezirk zu prüfen, damit sich mehr Menschen fürs Fahrrad entscheiden. Überall dort, wo Radwege Straßen queren, sollten rote Markierungen aufgetragen werden. Fahrradwege entlang von Straßen sollten, wo möglich, mit Sicherungsbaken versehen werden, um Zuparken oder gefährliche Situationen zu vermeiden. Sämtliche Ampelschaltungen sollen auf Fahrradfreunlichkeit überprüft und gegebenenfalls angepasst werden. Engpässe an Fahrrad- und Fußwegen sollen verbreitert werden, etwa an der Unterführung der Eisenbahnstrecke Alkenrath entlang der Dhünn.

Print Friendly, PDF & Email