Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

RADKOMM am 20.3.2021 ab 11 Uhr – Livestream

März 20 @ 11:00 - 14:00 CET

Was steht drin im Entwurf für das Fahrrad- und Nahmobilitätsgesetz NRW – und was bedeutet das konkret? Wir erläutern den Entwurf und diskutieren mit Expert*innen auf der #RADKOMM-Sonderausgabe. AB 11 UHR AM 20. MÄRZ 2021 live auf radkomm.tv #FaNaGNRW #RK2003

 

Liebe Freund*innen von RADKOMM und Aufbruch Fahrrad!  
 
  das Landesverkehrsministerium von NRW hat einen Entwurf für ein Fahrrad- und Nahmobilitätsgesetz vorgelegt, das auf den Forderungen unserer Volkinitiative Aufbruch Fahrrad beruht. Bis Mitte April haben die Fachverbände nun Zeit, den Gesetzesentwurf zu lesen, zu bewerten und Änderungsvorschläge einzureichen. Hier findet Ihr den Entwurf des Fahrrad- und Nahmobilitäts-Gesetzes auf der Webseite des Landtags.

Bestimmt seid ihr alle gespannt darauf, was der Gesetzentwurf enthält. Dafür braucht ihr nicht durch endlose Paragraphen blättern, denn wir erläutern und diskutieren den Entwurf für euch auf einer Sonderausgabe von RADKOMM.TV am Samstag 20. März. 

 
 
 
  Seid live dabei: 20.3.21, ab 11 Uhr streamen wir auf www.radkomm.tv  
 
  Euch erwarten drei spannende Themenblöcke mit einem Vertreter des Landesverkehrsministeriums, Verkehrsexpert*innen und Partner*innen aus dem Aktionsbündnis Aufbruch Fahrrad.

Unser Gast im ersten Block ist Dr. Dirk Günnewig, Leiter der Abteilung Grundsatzangelegenheiten der Mobilität, Digitalisierung und Vernetzung. Mit ihm sprechen wir über die Inhalte des Gesetzes, über die Highlights wie Herausforderungen, und darüber, wie der Prozess bis zum fertigen Gesetz nun weitergeht.

Im zweiten Block diskutieren wir mit vier Expert*innen für Verkehrsplanung die Auswirkungen des Gesetzentwurfes. Inwiefern setzt schon der Entwurf die Forderungen von Aufbruch Fahrrad um? Lässt sich der Radverkehrsanteil mit den vorgeschlagenen Regelungen auf 25% bis 2025 steigern? Wir freuen uns auf Diskussionen und Einschätzungen von und mit

  • Martin Tönnes, stv. Regionaldirektor beim Regionalverband Ruhr a.D.
  • Dr. Christoph Hupfer, Hochschule Karlsruhe
  • Dorothee Heine, Bundesverband Zukunft Fahrrad
  • Reiner Kolberg, Veloplan

Der dritte Block lässt Partner*innen aus dem Aktionsbündnis Aufbruch Fahrrad zu Wort kommen. Was scheint im Gesetzesentwurf gut gelungen? Welchen Nachbesserungsbedarf sehen wir ggf. schon jetzt, zu Beginn der Verändeanhörung? Auf dem Podium:

  • Matthias Schaarwächter, ADFC NRW
  • Heidi Wenke, VCD NRW
  • Dirk Jansen, BUND NRW
  • Peter Struben, Fuß e.V. NRW
  • Dr. Ute Symanski, RADKOMM

Das Programm findet ihr auch unter www.radkomm.tv. Wir werden eine Aufzeichnung anschließend auf unserem YouTube-Kanal zur Verfügung stellen.

Auch eure Meinung ist gefragt! Wir laden euch ein, uns vorab eure Fragen, Kommentare und Veränderungsvorschläge zum Gesetz zu schicken. Ausgewählte Fragen werden wir auf der Sonderausgabe diskutieren. Eure Kommentare und Vorschläge werden auch in unsere offizielle RADKOMM-Stellungnahme einfließen, die wir im Rahmen der Verbändeanhörung abgeben. Im Prozess der Verbändeanhörung kann es  vielfältige Änderungen am Entwurf geben.

Wir wollen uns mit euch dafür einsetzen, unser wichtigstes Ziel von 25% Radverkehrsanteil bis 2025 ins Gesetz zu bringen. Klickt euch rein zur Sonderausgabe von RADKOMM.tv, beteiligt euch an den Diskussionen auf sozialen Netzwerken. Wir haben einige Aktionen vor:

Wir freuen uns auf eure Kommentare und Fragen auch an fahrradgesetz@radkomm.de

https://twitter.com/Radkomm

https://www.instagram.com/radkomm/

https://www.facebook.com/radkomm.koeln

Herzliche Grüße,

Euer Team von RADKOMM

Details

Datum:
März 20
Zeit:
11:00 - 14:00 CET
Veranstaltungskategorien:
, ,
Veranstaltung-Tags:
,
Veranstaltungs-Website anzeigen

Veranstalter

RADKOMM-Team
E-Mail:
fahrradgesetz@radkomm.de
Veranstalter-Website anzeigen